Umweltschutz und Vermietung: So vermieten Sie Ihren Wohnraum nachhaltig

Eines ist gewiss klar: Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind Schlüsselbegriffe, die sich längst in unserem Alltag etabliert haben. Regelmäßig zieren sie gesamtgesellschaftliche Debatten und machen gerne mit großen Schlagzeilen auf sich aufmerksam.  

Klar ist aber ebenso, dass es sich hierbei tatsächlich um eine wichtige und ernstzunehmende Thematik handelt, die auch für Sie als Vermietende von enormer Bedeutung ist. Schließlich können Sie mit der Umstellung auf ein Konzept des nachhaltigen Vermietens von zwei grundlegenden Vorteilen profitieren: Darunter fällt zum einen die langfristige Senkung Ihrer anfallenden Kosten und überdies eine Aufwertung Ihres Images bei den Gästen, sowie bei dem/ der potentiellen Klientel. 

Viele Mietende legen heutzutage großen Wert auf Umweltschutz und freuen sich, wenn man es ihnen gleichtut. Der Trend in Richtung wohnen, leben und vermieten nach umweltfreundlichen Standards, steigt momentan stetig weiter an. Falls auch Sie einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten möchten und gleichzeitig von dem attraktiven Win-Win-Modell überzeugt sind, können Sie mit Hilfe der folgenden Tipps gleich beginnen, Ihr Monteurzimmer fortwährend umzugestalten. 

Intelligent sparen

Natürlich kommt es bei der Ausbesserung des Ferien- oder Monteurzimmers immer auf das zur Verfügung stehende Budget an. Vieles ist möglich ─ nicht alles ist notwendig. Schon beginnend mit einem geringen Kostenaufwand, kann jedoch die Modernisierung von Kleinigkeiten angegangen werden. Beispielsweise sind hier auch banale Dinge, wie der Wechsel zu nachhaltigen LED-Leuchtmitteln zu nennen. Letztlich geht eine energiesparende Stromversorgung immer von den angeschlossenen Geräten und der Beleuchtung aus. Aufgrund dessen sollte auch bei dem Kauf neuer Gerätschaften stets auf energieeffiziente Produkte geachtet werden. Gleichwohl ist es beim Thema rund um den Stromverbrauch denkbar, Bewegungssensoren oder einen Zentralschalter einzubauen, um einen unnötigen Stromverbrauch präventiv verhindern zu können.

Neben der Regulation des Stromverbrauchs, ist es außerdem besonders ertragreich, sich um eine nutzbringende Wärmedämmung zu kümmern. Die Zuhilfenahme natürlicher Dämmstoffe, gewährleistet sowohl eine vielversprechende Dämmung, sowie ein gutes Raumklima und führt gleichermaßen zu einer automatischen Feuchtigkeitsregulierung. Auch das Anbringen wertiger Außenrolläden ist ein gute Lösung, um eine funktionierende Isolierung zu gewährleisten. Schließlich bieten sie sowohl im Winter, als auch im Sommer einen absoluten Mehrwert und sorgen dafür, dass es innen konstant angenehm bleibt.

Zu den weiteren Beschaffungsmöglichkeiten zählen Zeituhren für Heizkörpern, die ebenso zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen, sowie Durchflussbegrenzer an den Wasserhähnen, um den Wasserverbrauch zu verringern und damit automatisch die Umwelt zu schonen.

Ihre Unterkunft von Grund auf umweltbewusst gestalten

Steht eine umfassende Renovierung auf dem Plan, so ist es durchaus denkbar, sich auch mit größeren Anschaffungen auseinanderzusetzen. Um nochmal auf das Thema der nachhaltigen Stromversorgung zurückzukommen, wäre der Einbau einer Photovoltaikanlage eine sinnvolle Investition in die Zukunft. Diese ermöglicht es, Sonnenenergie in elektrischen Strom zu wandeln. 

Darüber hinaus könnte man über eine nachhaltige Wärmeversorgung nachdenken, die über intelligente Heizkörperventile abgewickelt wird. Mit smarten Heizkörperthermostaten, die über Apps zu steuern sind, können Sie die volle Kontrolle behalten und dabei Energie, Kosten und Aufwand begrenzen. Mit der Aufrüstung zu Smart Home, haben Sie ganz generell die Möglichkeit einen besseren Überblick über Ihre Unterkunft zu halten.

Auch schon bei der Einrichtung der Unterkunft, sollten einige Punkte bedacht werden, die zu einem nachhaltigen Rundumpaket beitragen können:

  • Auswahl passender Bodenbeläge wie Kork, Bambus, Holz, Naturstein oder Teppiche aus Wolle und Jute 
  • Bei Neukauf von Möbeln auf hochwertige Qualität achten, überprüfen Sie stets die stabile und solide Verarbeitung 
  • Setzen Sie auf nachhaltiges Qualitätsdesign in Form von recycelten Möbelstücken 
  • Oder nutzen Sie auch gerne Ihr handwerkliches Geschick, um eigene Möbel zu bauen 

Mit wenig Aufwand zu einem nachhaltigen Ergebnis

Ganz und gar abgesehen von den angestrebten Renovierungsmaßnahmen, können noch weitere Beiträge zur Schonung der Umwelt geleistet werden: Beispielsweise könnte eine verständliche Anleitung zur Mülltrennung/ Waste separation, Ihre Gäste dazu anregen, richtig zu recyclen. In diesem Zusammenhang ist es natürlich unerlässlich, auch Mülleimer mit Mülltrennungssystem zur Verfügung zu stellen, um die Befolgung der Anweisungen zu erleichtern.

Abschließend kann Ihnen dazu geraten werden, nach Fertigstellung einer umweltfreundlicheren Monteur- oder Ferienwohnung, dies ganz offen zu zeigen. Beispielsweise indem Sie dies in Ihrer Beschreibung auf Pension.de erwähnen.

Weitere Extras, die Sie in Erwägung ziehen können:

  • Regelung zu denen von Ihnen gestellten Handtüchern festlegen. Mit dem Ziel, dass Handtücher nicht unnötig in kurzen Abständen ausgetauscht werden.
  • Gästefahrräder zur Verfügung stellen, um auch außerhalb der Unterkunftswände zur Umweltschonung beizutragen.
  • Umweltverträgliche Reinigungsmittel zur Verfügung stellen.
  • Informationen zur regionalen Selbstverpflegung auslegen.

Summa summarum gilt: Gute Qualität lohnt sich! Lieber einmal richtig investieren und lange profitieren, statt immer wieder neu kaufen und austauschen zu müssen!

FAQ

Wie können Sie als Vermietende sparen?

Es gibt verschiedene Arten und Weisen, wie nachhaltig gespart werden kann. Sei dies nun bei dem allgemein bekannten Thema Stromverbrauch oder der Wärmedämmung. Unterschiedliche Ausbesserungen können hier bereits helfen, sich in Zukunft Aufwendungen an der ein oder anderen Stelle zu schenken. Nicht zu vergessen sind Wasser- als auch Energieverbrauch in Ihrer Unterkunft.

Welche nachhaltigen Methoden können in Ihrer Unterkunft umgesetzt werden?

Besonders, wenn Sie noch am Anfang der Einrichtung stehen oder einen Renovierungsprozess vor sich haben, lohnt es sich, nachhaltige Methoden zu verfolgen. Die Methoden reichen von einem Einbau einer Photovoltaikanlage, über die intelligente Wärmeversorgung mittels Smart Home Systemen, bis hin zur nachhaltigen Möblierung.

Was können Sie mit wenig Aufwand sofort umsetzen?

Einige Punkte, um Nachhaltigkeit zu erlangen, lassen sich auch ohne große Planung verwirklichen. Dazu zählen zum Beispiel das Auswechseln der Leuchtmittel zu einer LED-Variante und das Auslegen einer Anleitung zur Mülltrennung. Des Weiteren lohnt es sich der Umwelt wegen, Ihre Gäste auf ein bewusstes Verhalten hinzuweisen. Dies kann beispielsweise durch einen Aushang geschehen oder durch die Information, dass Handtücher nicht täglich ausgetauscht werden. Ebenso können Sie Fahrräder für die Gäste zugänglich machen, um auch außerhalb der Unterkunft einen schonenden Beitrag zu leisten.

Die veröffentlichten Informationen auf pension.de wurden mit großer Gewissenhaftigkeit recherchiert und erarbeitet, sind jedoch niemals als einzige Quelle zu benutzen. Gerade in rechtlichen Fragen sollten Sie sich bei Entscheidungen entsprechenden fachlichen Rat einholen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für eventuell getroffene Entscheidungen und deren Folgen bzw. für eventuell abgeschlossene Verträge.