Ich will zurück nach Westerland

Familien, Aktivurlauber sowie Erholungssuchende finden in der Urlaubsregion Nordfriesland, abseits der Touristenströme, eine wunderschöne Landschaft am Meer vor. Erholen Sie sich vom Alltag auf einer der Nordfriesischen Inseln. Egal auf welche Insel es Sie verschlägt - der Geruch von Salz, Kiefern und Heide rundet das Urlaubsfeeling perfekt ab! Vor der Küste Schleswig-Holsteins befinden sich die Inseln Sylt, Amrum, Föhr und Pellworm. Auf Amrum erwartet Sie ein kilometerlanger Sandstrand mit hohen Sanddünen. Outdoor-Fans können die Umgebung auf den unzähligen Rad- und Wanderwegen erkunden. Im Zentrum Amrums befindet sich eine historische Kirche, Ausgrabungen und vorgeschichtliche Hünengräber. Die größte und bekannteste der Nordfriesischen Inseln ist wohl Sylt. Vor allem durch ihre touristisch bedeutenden Kurorte Kampen, Westerland und Wenningstedt kennt man die kleine Urlaubsinsel.

Wattwanderungen mit der ganzen Familie

Aufgrund ihrer idealen Lage mitten im Wattenmeer ist die Insel Föhr prädestiniert für Wattwanderungen. Zudem hat man sich hier ganz auf Familien eingestellt. Durch die geschützte Lage hinter den Halligen, Amrum und Sylt ist die Brandung nicht so stark. Naturliebhaber und Erholungssuchende werden auf Pellworm fündig. Felder, Wiesen und weite Marsche sowie eine artenreiche Flora und Fauna erwarten Sie. Vogelbeobachtungen können im Frühjahr und Herbst gemacht werden. Die Sandstrände der Nordfriesischen Inseln bieten mehr als nur Sand. So findet man auf Amrum einen Strand der Superlative vor. Auf Pellworm hingegen sind naturbelassene grüne Strände aus Rasen nichts Ungewöhnliches. Freunde der freien Körperkultur kommen auf den Nordfriesischen Inseln nicht zu kurz. Auf Sylt, Amrum und Föhr gibt es unzählige Badestrände, an denen FKK erlaubt ist. Auch Vierbeiner müssen nicht zu Hause bleiben. Es gibt zahlreiche extra ausgeschilderte Hundestrände, an denen sich die Kleinen so richtig austoben können.

Hundefreundliche Strände

Auf Sylt findet man die meisten Hundestrände, aber auch auf Amrum, Pellworm und Föhr gibt es Strandabschnitte für Hunde. Viele hundefreundliche Ferienwohnungen und Hotels machen diese Urlaubsregion zu einem beliebten Reiseziel für einen Urlaub mit Hund. Die Urlaubsregion Nordfriesland weist die größte Anzahl eingetragener Kulturdenkmäler sowie die höchste Museumsdichte in Schleswig-Holstein auf. In der Region Nordfrieslands werden fünf Sprachen gesprochen: Hoch- und Plattdeutsch, Hoch- und Niederdänisch und Friesisch. Eine hohe Lebensqualität bietet die lebendige Künstlerszene mit Literatur, Kunst und Musik. Egal auf welche der Nordfriesischen Inseln es Sie verschlägt – freuen Sie sich auf ruhige, erholsame Tage am Meer und genießen Sie die friesische Freundlichkeit der Einheimischen.